1. Support-Center
  2. Datenschutz - Anonymität

Sind Befragungsergebnisse in TeamEcho wirklich anonym?

TeamEcho speichert Antworten, Ergebnisse und Feedback immer vollkommen anonym ab. Die serverseitig anonymisierte Datenspeicherung ist ein Alleinstellungsmerkmal und fest in unseren Grundsätzen verankert.

TeamEcho gewährleistet die maximale Anonymität aller TeilnehmerInnen. Die serverseitig anonymisierte Datenspeicherung bedeutet, dass Antworten auf Befragungen nicht rückverfolgbar auf einzelne Personen in unserer Datenbank abgelegt werden. Die Ergebnisse sind also nicht nur verschlüsselt, sondern tatsächlich anonymisiert. Wir trennen in unserer Datenbank die Information, dass jemand in einem bestimmten Intervall an der Befragung teilgenommen hat, von dem tatsächlichen Inhalt der Befragung (den Abstimmungsergebnissen).

Auch die aggregierten Daten werden erst angezeigt, wenn eine bestimmte Rücklaufquote erreicht wurde. Standardmäßig werden Ergebnisse ab fünf abgegebenen Umfragen angezeigt – diese Schwelle lässt sich aber ohne Probleme auf deine individuellen Anforderungen anpassen.

Teamzuweisung der Antworten

Die richtige Zuweisung von Antworten zu den jeweiligen Teams eines Unternehmens ist durch die Einteilung in Teams und Abteilungen in deinem TeamEcho-Account gewährleistet. Alle Befragungsergebnisse sind immer nur kumuliert auf Team- bzw. Abteilungsebene sichtbar. Da die Anonymisierung nicht erst auf der Anzeige-Ebene entsteht, sondern bereits auf Server-Ebene in der Datenbank, hat auch die TeamEcho GmbH als Dienstleister keine Möglichkeit nachzuvollziehen, wie einzelne NutzerInnen abgestimmt oder kommentiert haben. 

Anonyme Teilnahme trotz Registrierung

Eine Registrierung bzw. Anmeldung ist deshalb erforderlich, um zu gewährleisten, dass alle MitarbeiterInnen im richtigen Unternehmens-Account abstimmen, die Antworten in den richtigen Teams gespeichert werden und alle User die richtigen TeamEcho-Dashboards ihrer jeweiligen Teams sehen können. Zu keinem Zeitpunkt ist nachvollziehbar, wie ein einzelner Mitarbeiter/eine einzelne Mitarbeiterin abgestimmt hat. Die Registrierung stellt außerdem sicher, dass jede E-Mail-Adresse pro Befragungsintervall nur einmal abstimmen kann. Hierbei wird lediglich gespeichert, ob eine registrierte E-Mail-Adresse in einem bestimmten Intervall teilgenommen hat, aber nicht wie, denn die Antwortausprägungen und Kommentare werden dabei getrennt von den registrierten Usern abgespeichert.