1. Support-Center
  2. TeamEcho erfolgreich einsetzen

Wie interpretiere ich Ergebnisse in TeamEcho?

Die ersten TeamEcho-Ergebnisse sind da, aber du fragst dich, wo du mit der Interpretation anfangen sollst? Hier sind einige Tipps, wie man TeamEcho-Ergebnisse interpretieren und welche Schlüsse man daraus ziehen kann.

Worauf solltest du bei der Analyse von TeamEcho Insights achten?

Achte nicht nur auf den gesamten Zufriedenheitsindex deines Teams, sondern auch auf die Ergebnisse in den einzelnen Kategorien und Fragen, sowie ggf. auf die Kommentare. Einige Fragen könnten dich durch die Analyse leiten, wie z. B.: 

  • Gibt es Kategorien bzw. Fragen mit besonders guten Werten bzw. positiven Kommentaren? Das sind die Stärken bzw. Ressourcen im Team. Achte darauf und greif v.a. in stressigen Zeiten auf sie zurück.
  • Gibt es Kategorien bzw. Fragen mit eher weniger guten Werten oder kritischem Feedback? Das sind die Schwachstellen bzw. Hindernisse. Hier gilt es, Aktionen zur Verbesserung zu finden.
  • Gibt es Kategorien bzw. Fragen mit hoher Streuung oder sehr unterschiedlichen Antworten? Hier gibt es offenbar unterschiedliche Wahrnehmungen im Team und ihr solltet gemeinsam herausfinden, was (nicht wer!) dahinter steckt.
  • Haben sich Werte seit der letzten Befragung zu dem Thema verbessert? Freut euch über den Aufwärtstrend. Er ist euer gemeinsamer Verdienst!
  • Haben sich Werte verschlechtert? Ein Rückgang kann eine natürliche Schwankung ausdrücken oder einen Abwärtstrend ankündigen. Hier gilt es, achtsam zu bleiben, genau zu beobachten und ggf. rechtzeitig aktiv zu werden.
  • Gibt es bestimmte Befragungsergebnisse oder Kommentare, mit denen du nicht gerechnet hast und die dich überraschen? Diese zeigen dir deine bisherigen “blinden Flecken”. Blinde Flecken haben wir alle, durch Feedback von außen können wir sie aber verringern und bekommen ein vollständigeres Bild. 

In diesem Artikel erklären wir den Zusammenhang einzelner Kategorien auf die Motivation deines Teams.